Über mich

Mein Name ist Joshua, 19 Jahre alt. In Deutschland geboren habe ich drei Jahre in der französischen Schweiz mit meiner Familie gelebt. Um dort zur Schule gehen zu können musste ich Französisch lernen und habe das nach unserer Rückkehr in Deutschland weitergeführt. Dieses Jahr habe ich erfolgreich das deutsch-französisches Abitur (AbiBac) absolviert.

Durch das weitere Interesse an anderen Ländern und Menschen habe ich während der Schulzeit 4 Monate in Montréal (Kanada) und einen Monat in Südfrankreich verbracht, sowie an weiteren Schulaustauschen in Peking und Frankreich teilgenommen.

Neben der Schule habe ich gerne Karate betrieben, war Kitesurfen und habe Gitarre gespielt.


Die Frage des großen „Was nach dem Abi“ habe ich lange mit mir herumgetragen. Ich habe mich schließlich dazu entschieden die Zeit zu nutzen um bestmöglich einen weiteren Kulturkreis kennenzulernen und weitere Erfahrungen zu sammeln. Um aber auch so gut wie möglich meine 13 Jahre Schulbildung anzuwenden habe ich mich für die Verbindung von beidem entschieden: weltwärts (siehe Projekt).


Für mich steht hierbei an erster Stelle das Lernen, weil ich der Überzeugung bin, dass das Verständnis von Anderen in einer immer mehr vernetzten Welt von großer Bedeutung ist. Hier können Annäherungen auf staatlicher Ebene nützlich sein, persönliche aber umso mehr. Weltwärts ermöglicht diesen persönlichen Austausch von Mensch zu Mensch und ich will ein Teil davon sein.

An anderer Stelle steht bei einem Freiwilligendienst aber auch die Unterstützung in der jeweiligen Stelle. Somit versuche ich auch etwas von meinen Erfahrungen und Eindrücken aus Deutschland vor Ort weiterzugeben, da wenige Menschen in Togo die Möglichkeit haben werden nach Deutschland zu reisen.